Eva & Phil OnTour bei den Top Companies

Artikel mit ‘Absolvent’ getagged

Kurze Sommerpause…

Freitag, 16. Juli 2010

Die nächste Folge der JobStairs Videos, wird erst wieder nach einer kurzen Sommerpause veröffentlicht. Und ihr dürft gespannt sein – es wird sich einiges ändern!

Die erste Änderung: Die Mitarbeiter der Unternehmen treten weiter in den Vordergrund. Daraus ergibt sich die zweite Änderung: Wir, Eva und Philipp werden nicht mehr als Moderatoren auftreten. Und die dritte Änderung betrifft den strukturellen und inhaltlichen Aufbau der neuen JobStairs-Folgen. In jedem Video zeigt ein JobStairs-Partnerunternehmen auf, wie es um die Einstiegsmöglichkeiten, die Weiterbildung, die Kollegen und vieles mehr in dem jeweiligen Unternehmen steht.
Zusätzlich werden auch Folgen rund um das Thema Ausbildung bei den Top-Companies veröffentlicht.
Den Mitarbeitern der verschiedenen Unternehmen werden die gleichen Fragen gestellt -so sind die einzelnen Unternehmen untereinander leichter zu vergleichen. Auch die Themenkomplexe heben sich mit unserem neuen Konzept noch besser voneinander ab.

Wir wünschen eine erfolgreiche Sommerzeit, verabschieden uns von allen Zuschauern und Bewerbern und wünschen viel Spaß mit den neuen Folgen,

Viele Grüße,

Eva & Philipp

Willkommen an Bord!

Donnerstag, 27. Mai 2010


icon for podpress  Unterstützung von Großunternehmen beim Einstieg in den neuen Job: Download

Bewerbung geschrieben, Tests erfolgreich durchlaufen, Job in der Tasche. Und jetzt geht es ans Eingemachte. Du musst nicht nur zeigen, was Du wirklich kannst, was in Dir steckt, wie engagiert Du bist und noch tausend neue Dinge dazulernen - nein, es gehört auch dazu, Dich in der Hierarchie des neuen Unternehmens zurechtzufinden, Kollegen kennenzulernen, Dich einzugliedern. Und auch ganz schlichte Fragen sind zu klären, wie den Weg zum eigenen Schreibtisch zu finden, zu wissen, wo man Kaffee bekommt, wo der Kopierer steht, woher man die Personalkarte bekommt. Also: Aller Anfang ist schwer. Oder zumindestens umfangreich. Und das wissen auch die Unternehmen, deshalb machen Sie es Neueinsteigern so einfach wie möglich und bieten eine ganze Menge Hilfestellungen.

Wir haben uns zum Thema “Jobeinstieg” näher erkundigt. Ich, Eva, war bei der Bertelsmann AG in Gütersloh und Philipp hat die Reise ins Rheinland zur Bayer AG in Leverkusen angetreten.

Bertelsmann - Christian HansmannBei der Bertelsmann AG traf ich mich mit Christian Hansmann, der dort seit 13 Monaten als “Director Corporate Development” arbeitet. Er hat mir als Auftakt erzählt, welche namhaften und großen Unternehmen bzw. Divisionen zu Bertelsmann gehören. Und das ist auch gleich sein erster wichtiger Tipp: erkundige Dich unbedingt über das Unternehmen und seine mittlerweile 175-jährige Geschichte. Sein eigener Einstieg verlief klassisch über eine Bewerbung. Schon an seinem ersten Arbeitstag bei Bertelsmann war er mit den wichtigsten Dingen wie Laptop und Organizer ausgestattet, wurde von Kollegen herumgeführt und vorgestellt. Ach ja, das ist sein zweiter Tipp: Lerne Kollegen kennen! Natürlich bietet Bertelsmann auch formelle Einführungsveranstaltungen und regelmäßige Treffen. Mehr dazu erfährst Du im Podcast. Ich jedenfalls war schon bei unserem kurzen Interview begeistert von der offenen Atmosphäre des Unternehmens!

Bayer - Gabriele Korn-BlumPhilipp hat ein interessantes Gespräch mit Gabriele Korn-Blum geführt. Sie ist bei der Bayer AG in Leverkusen für die Employee Orientation zuständig. Das heißt, Sie kümmert sich um die Einführung neuer Mitarbeiter, das sogenannte On-Boarding. Bei Bayer wird man als Neueinsteiger tatsächlich so empfangen, wie an Bord auf dem Sonnendeck eines Kreuzfahrtschiffes - es wird an alles gedacht :) Angefangen vom Begleitschreiben zur Stellenzusage, über einen Einführungstag, Orientierungsgespräche mit dem Vorgesetzen, einem persönlichen Paten aus dem Kreise der Mitarbeiter bis hin zu Kursen und Seminaren für neue Mitarbeiter. Mit dieser perfekten Organisation sorgt Bayer dafür, dass wirklich jeder Neueinsteiger von Beginn an Netzwerke knüpfen kann und einen guten Überblick über den Konzern erhält.

Bei Bertelsmann und Bayer wird viel dafür getan, dass sich neue Mitarbeiter vom ersten Tag an wohl fühlen. Für Orientierung und Information ist mit speziellen Einführungskursen und Veranstaltungen auch weit über den ersten Tag hinaus dafür gesorgt, dass man sich wirklich zum Unternehmen zugehörig fühlt. Bei der Größe und Komplexität von Konzernen kann das ohne Hilfe ziemlich unübersichtlich werden, umso wertvoller sind die zahlreichen Hilfestellungen. Und was mir persönlich aufgefallen ist, trotz der Größe der Unternehmen ist die Atmosphäre familiär. Die perfekte Ausgangsposition für eine steile Karriere :)

Eure Eva

Vielseitig, praktisch, abwechslungsreich - Ingenieur!

Montag, 23. November 2009

icon for podpress  Was macht eigentlich ein Ingenieur bei…? (Folge 1): Download

Der Begriff “Ingenieur” stammt ab vom lateinischen “Ingenium” - das steht für Geist, Begabung, Fähigkeit. Du suchst die perfekte Verbindung zwischen theoretischer Wissenschaft und praktischer Anwendung? Da bist Du mit einem Ingenieurstudium bestens ausgestattet. Die Ausbildungsrichtungen sind mehr als vielfältig: ob im medizinischen Bereich, in der Luft- und Raumfahrtechnik, in den neuen Technologien, in der Energietechnik… Überall finden sich interessante Einsatzbereiche. Und überall ist technischer Fortschritt und Erfindungsreichtum gefragt. Wir haben Ingenieure dreier von der Branche her sehr verschiedener Unternehmen gefragt, was ihren Job dort ausmacht, wie ein ganz alltäglicher Arbeitstag aussieht: Ich selbst habe einen Ingenieur bei der Lufthansa Technik AG getroffen und Philipp war bei der BASF SE und der Roche Diagnostics GmbH.

Ich habe mich in Frankfurt am Flughafen mit Bernt Junker getroffen. Er ist Diplom-Ingenieur des Bereichs Maschinenbau und betreut als Flottenmanager bei der Lufthansa Technik die A320 Flotte von Airbus - insgesamt 90 Flugzeuge. Schon der Weg zur Arbeit vorbei an “seinen” Fliegern lässt sein Herz schneller schlagen. Was den Job sonst noch ausmacht? Reisen nach Südafrika, nach Amerika, quer durch Europa, internationales Arbeitsflair, Verantwortung von Anfang an und kein Tag ist wie der andere. Und auch der Einstieg wurde ihm leichtgemacht!

Philipp war zuerst in Ludwigshafen im BASF Lernzentrum und traf sich dort mit zwei Mitarbeitern: Bianca Stäck, Plant Manager (Katalysatoren) und Achim Schüle, Senior Process Engineer. Beide haben ein Ingenieurstudium hinter sich, Bianca in der Fachrichtung Chemie, Achim im Anlagenbau. Bei der BASF gibt es sehr viele Einsatzbereiche für Ingenieure. Und auf manche käme man nicht ohne weiteres: Als Ingenieur/in kann man ins Marketing oder Projektmanagement gehen und sogar Investitionsprojekte leiten. Und alles selbstverständlich im In- und Ausland. Das Problem ist höchstens, seinen eigenen Weg in der Fülle der Möglichkeiten zu finden :)

Die zweite Station zum Thema “Ingenieure” führte Philipp zu Roche Diagnostics nach Mannheim. Was also macht eigentlich ein Ingenieur bei Roche? Mit Roche verbindet man doch eher pharmazeutische oder medizinische Berufe. Und natürlich Logistik, Management, Marketing… Aber bei Roche kommen auch komplizierte technische Anlagen zum Einsatz, angefangen bei der Herstellung der pharmazeutischen Produkte bis hin zur Verpackung. Und da ist Präzisionsarbeit und ingenieurwissenschaftliches Know-How gefragt. Tim Niemann, Projektingenieur erzählt aus seinem Arbeitsalltag, und davon, wie er zu Roche gekommen ist. Schaut selbst!

Ihr habt ein Fach aus dem Bereich der Ingenieurwissenschaften studiert oder spielt mit dem Gedanken, es zu tun? Dann schaut Euch um, denkt nicht nur an die klassischen Einsatzbereiche. Im Studium lohnt sich auf jeden Fall ein Praktikum bei einem Großunternehmen, dort bekommt Ihr Einblick in die Arbeitsbereiche als Ingenieur. Und mit dem Abschluss bewerbt Ihr Euch als Trainee oder Berufseinsteiger - hier stehen Euch ungeahnte Karrierechancen offen! Ob im technischen Bereich, als angehender Marketingprofi oder im Projektmanagement. Auf den Punkt gebracht: Ein Job - unzählige Möglichkeiten!

Eure Eva

Tagcloud